AKTUELLE SONDERANGEBOTE AUF AMAZON

Atemschutzmaske selbst machen ohne Nähen

Atemschutzmaske selbst machen ohne Nähen

Jeder näht im Moment Alltagsmasken. Was tun, wenn du keine Nähmaschine hast oder nicht nähen kannst? Hier gibt es Anleitungen, wie du dir eine Atemschutzmaske bastelnd erstellst. Ohne zur Nähmaschine zu greifen. Verwenden kannst du Materialien, die du im Haushalt findest. Diese Masken sind wiederverwendbar. Sie sind Waschmaschinen geeignet. Einweg-Mundschutz brauchst du nicht zu kaufen. Wenn du diese Masken herstellst, kannst du viel Geld sparen. Hier gibt es eine Anleitung, wie du dir eine Alltagsmaske herstellen kannst, um andere vor dem Coronavirus zu schützen.

Materialien aus dem Haushalt
Du musst, um eine solche Atemschutzmaske selber machen ohne Nähen, nicht das Haus verlassen und Material einkaufen. Dinge, die du im Haushalt hast, kannst du für die Herstellung von einer solchen Maske verwenden. Das heißt, es handelt sich um Alltagsdinge, die du verwenden kannst.

Hier eine Auswahl an sechs DIY-Varianten – angefangen von der Verwendung von einem Tuch bis zum Mundschutz aus einem Kaffeefilter:

1. Atemschutzmaske selber machen ohne Nähen aus einem Tuch
Für die Herstellung von einem Mundschutz benötigst du:

  • ein Tuch
  • zwei Haargummis

Das Tuch breitest du vor dir aus. Du klappst den oberen Saum bis zur Mitte nach unten. Wiederhole dies mit dem unteren Saum des Tuches. Stecke einen Haargummi in die linke Seite des gefalteten Tuchs und klappe diese nach innen. Auf der anderen Seite des Tuches verfährst du genauso – fertig.

2. Atemschutzmaske selber machen ohne Nähen aus Küchenpapier
Für die Herstellung von diesem Mundschutz benötigst du:

  • ein Stück Küchenpapier
  • zwei Haargummis
  • ein Heftgerät

Das Küchenpapier faltest du, dass es die Optik von einem Faltenrock erhält. Die Ränder fixierst du auf beiden Seiten mit dem Heftgerät. Auf diese Weise klappen die Falten nicht ständig auf. Durch die beiden Enden steckst du jeweils einen Haargummi und fixierst auf diese jeweils mit dem Heftgerät am Küchenpapier – fertig.

3. Atemschutzmaske selber machen ohne Nähen aus Kaffeefilter
Für die Herstellung von diesem Mundschutz benötigst du:

  • zwei Kaffeefilter
  • Gummiband

An den beiden Kaffeefiltern schneidest du zunächst die geriffelten Ränder ab. Stecke die beiden Filter ineinander und schneide die Ecken ab. An den beiden Ecken schneidest du einen Schlitz ein. In diesen fädelst du das Gummiband und fixierst dieses mit einem Knoten auf beiden Seiten – fertig.

4. Atemschutzmaske aus Feuchttüchern
Für die Herstellung von diesem Mundschutz benötigst du:

  • drei Feuchttücher
  • Schere

Die Feuchttücher solltest du vor dem Verarbeiten Stunden trocknen lassen. Lege die drei Feuchttücher ineinander und klappe die Ecken zu den Seiten nach innen. Mit der Schere schneidest du entlang der Falte einen Bogen auf beiden Seiten. Auf diese Weise entsteht beim Aufklappen ein ovales Loch. Damit kannst du die Atemschutzmaske selber machen ohne Nähen aus Feuchttüchern am Ohr befestigen – fertig.

5. Atemschutzmaske selber machen ohne Nähen aus elastischen Strümpfen
Für die Herstellung von diesem Mundschutz benötigst du:

  • einen Strumpf, der aus einem elastischen Material ist

Oberhalb der Ferse schneidest du den Strumpfschlauch ab. Diesen klappst du nach innen und schneidest den Rest ab. Der Schlauch muss noch nach innen gekrempelt werden, wodurch ein zweilagiger Mundschutz entsteht. Du kannst den Schlauch wie einen Schal um den Hals legen und ihn über Mund und Nase ziehen.

6. Atemschutzmaske selber machen ohne Nähen aus Baumwolle
Für die Herstellung von diesem Mundschutz benötigst du:

  • ein Papiertaschentuch
  • Baumwollstoff oder Küchenpapier
  • Gummiband
  • ein Heftgerät

Den ausgewählten bzw. zur Verfügung stehenden Stoff und das Papiertaschentuch faltest du wie eine Harmonika. Das Papiertaschentuch legst du als Vlies. Die beiden Enden klappst du nach innen. Umschließe die beiden Stoffteile mit einem Gummiband rechts und links. Den Stoffüberschuss schneidest du ab und fixierst Gummiband und Stoff mit einem Heftgerät.

Infos im News Blog Statt einem Heftgerät kannst du auch Heißkleber verwenden für das Fixieren der Enden des jeweiligen Materials.