AKTUELLE SONDERANGEBOTE AUF AMAZON

Atemschutzmasken Einweg

Atemschutzmasken Einweg

Einwegmasken bzw. Atemschutzmasken Einweg gelten als weniger gut geeignet für den täglichen Gebrauch in der Coronakrise. Gründe gibt es genug.

Einer der Hauptgründe ist, dass das Atmen unter einer solchen Maske schwer ist. Mehr als 95 Prozent der Luft, welche eingeatmet wird, wird herausgefiltert. Zum anderen sind solche Masken seit dem Beginn der Coronakrise knapp und sollten dem Personal in den Krankenhäusern und Pflegeheimen vorbehalten sein. Wenn du aus irgendwelchen Gründen solche Masken zu Hause vorrätig hast, kannst du diese gerne nutzen. Diese Masken sind ideal, da sie über die Nase gehen. Das heißt, diese Masken sind so genäht, dass sie sich der Gesichtsform ideal anpassen. Es ist egal, ob du ein großes oder kleines, ein schmales oder eher breites Gesicht hast. Das heißt, das Material von solchen Einweg Masken passt sich deinem Gesicht an.

Richtig anlegen der Atemschutzmasken Einweg
Wichtig ist, dass du die Atemschutzmaske Einweg richtig anlegst. Stelle vor allem sicher, dass die Maske über die Nase geht. Das Material passt sich deinem Gesicht an. Passe bitte auf, dass du dich unter der Maske wohlfühlst und die Maske richtig sitzt bevor du das Geschäft betrittst bzw. in den Zug oder den Bus steigst.

Das richtige Material der Atemschutzmasken Einweg
Bei den Einwegmasken gibt es Unterschiede. Masken, die du in den Geschäften kaufen kannst schützen nicht vor einer Infektion. Diese Masken bestehen aus dünnem Papier.

Funktionsweise
Die Einweg Atemschutzmasken werden verwendet, um den Nutzer vor Pulverstaub oder anderen Stäuben zu schützen. Eingesetzt werden solche Masken vor allem in der Landwirtschaft, in der Baubranche und in der Pharmaindustrie.

Schutzstufen
Die Einweg Atemschutzmasken gibt es in verschiedenen Schutzstufen. Du solltest beim Kauf von Einweg Atemschutzmasken auf die Schutzstufe achten. Das richtige Schutzniveau ergibt sich aus der Art und dem Ausmaß der Verschmutzung, mit denen du konfrontiert wirst. Du solltest auf jeden Fall den Ort, an dem du die Schutzmaske tragen willst oder musst, prüfen. Die Atemschutzmasken Einweg werden anhand der FFP-Bewertung ausgewählt.

Die Staubmaskeneinstufungen
Es gibt drei Staubmaskeneinstufungen – FFP-1, FFP-2 und FFP-3.

FFP-1 Staubmasken
Die Einweg Masken schützen dich vor Staubwerten, festen und flüssigen Sprays. Diese Masken schützen vor Materialien in einer Konzentration von bis zum 4 fachen des Arbeitsschutzgrenzwerts (MAK). Und dem 4 fachen des zugewiesenen Schutzfaktors (APF).

Einsatzgebiete: Manuelles Schleifen, Bohren und Schneiden

FFP-2 Staubmasken
Die FFP-2 Staubmasken sind dafür ausgelegt, dass sie dich schützen können. Sie schützen dich vor mittleren Staubkonzentrationen, vor festen und flüssigen Sprays. Diese Einweg Masken schützen vor Materialien in den Konzentrationen von bis zu 12 x MAK.

Einsatzgebiete: Reinigen und Schleifen

FFP-3 Staubmasken
Die FFP-3 Staubmasken schützen vor hohem Staubgehalt in der Luft. Darüber hinaus sind sie geeignet den feinen Dampf von festen und flüssigen Sprays aus der Atemluft wegzuhalten. Diese Einweg Masken schützen vor Materialien in Konzentrationen von bis zu 50 x MAK. Sie eignen sich darüber hinaus gegen das Einatmen von gefährlichen Pulvern

Einsatzgebiete: Landwirtschaft und Pharmaindustrie

Was ist zu beachten?
Eine Atemschutzmasken Einweg ist wirksam, wenn sie richtig angewandt wird. Das heißt, diese Masken müssen exakt angelegt werden. Vor dem Aufsetzen der Maske ist es sinnvoll, wenn du dir die Hände gründlich wäschst. Das Händewaschen erledigst du mit Wasser, Seife oder mit Desinfektionsmittel. Achte beim Anlegen auf jeden Fall darauf, dass die Maske den Mund und die Nase bedeckt. Stelle vor allem sicher, dass zwischen der Maske und dem Gesicht keine Lücken entstehen. Solche Masken sind für Männer mit Bart nicht geeignet.